Der Osnabrücker Weltladen wird vom Aktionszentrum 3.Welt e.V. getragen. Er bietet ein umfangreiches Warenangebot aus verschiedenen Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas.

Diese Produkte stammen aus Fairem Handel.

 

Was bedeutet das?

Foto: Angela von Brill
Foto: Angela von Brill

“Fairer Handel ist eine Handelspartnerschaft, die auf Dialog, Transparenz und Respekt beruht und nach mehr Gerechtigkeit im internationalen Handel strebt. Durch bessere Handelsbedingungen und die Sicherung sozialer Rechte für benachteiligte Produzentinnen und ArbeiterInnen- insbesondere in den Ländern des Südens- leistet der Faire Handel einen Beitrag zu nachhaltiger Entwicklung.

 

Fair Handels- Organisationen engagieren sich (gemeinsam mit VerbraucherInnen) für die Unterstützung der ProduzentInnen, die Bewusstseinsbildung, sowie die Kampagnenarbeit zur Veränderung der Regeln und der Praxis des konventionellen Welthandels.”

 

(International anerkannte Definition des Netzwerkes FINE)

 

Fairer Handel bedeutet, dass den ProduzentInnen ein fairer Preis gezahlt wird, langfristige Handelsbeziehungen eingegangen werden, Umwelt- und Sozialstandards bei allen Beteiligten eingehalten und Aus-, Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen unterstützt werden.

 

 

Im Osnabrücker Weltladen können Schülerinnen und Schüler ein Praktikum absolvieren.

 

Es besteht die Möglichkeit, ein Praktikum für die 11. Klasse Fachoberschule Wirtschaft zu absolvieren.

 

Mailen Sie mir oder rufen Sie mich an:

Doris Frye

Geschäftsführerin

E-mail:   weltladen@a3w-os.de

Telefon: 0541 260981

 

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag 10.00 - 18.00 Uhr

Samstag 10.00 - 16.00 Uhr

an den Adventssamstagen 10.00 - 18.00 Uhr